Liberazione

Oper Wuppertal

On stage Produktion

Premiere: 20.4.2018

»Nicht nur in ihren Träumen, Wünschen und Utopien, sondern auch in ihren Selbstbildern scheinen sich Menschen regelmäßig andere ergänzende Welten zu fabrizieren« (Robert Pfaller). Inseln sind seit jeher Orte der Sehnsucht. Alcina erschafft eine faszinierende Welt der Lust und Leidenschaft, des Rausches, der Verführung und Versuchung. Einziges Manko: Ihre Liebhaber verwandelt sie je nach Laune in Pflanzen und Steine. Auch Ruggiero gibt sich Alcina hin. Melissa, die Gegenspielerin Alcinas appelliert an sein Gewissen. In der realen Welt warten gesellschaftliche Verantwortungen und Pflichten. Wie einer Welt begegnen, in der das un-vernünftige Abweichen von der allgemeinen Erwartung zuweilen die vernünftigste Bejahung des Lebens ist?

Francesca Caccinis Barockoper (1625) ist die erste Oper einer Komponistin der Musikgeschichte. Zeitlebens war sie eine Ausnahmeerscheinung: als Komponistin, freischaffende Berufsmusikerin und Pionierin aktueller Gender-Debatten. Mit dem Musiktheaterkollektiv AGORA, das an der Schnittstelle von Musiktheater und digitalen Medien arbeitet, bricht das Publikum auf zur geheimnisvollen Insel Alcinas.

›La liberazione di Ruggiero dall’isola d’Alcina‹ (Die Befreiung Ruggieros von der Insel Alcinas) Oper in drei Akten. Libretto von Ferdinando Saracinelli nach ›Orlando furioso‹ von Ludovico Ariosto. In italienischer Sprache.

Musikalische Leitung: Clemens Flick

Regie/Raum/Kostüme: AGORA
Dramaturgie: Jana Beckmann

2018-04-12 SCHEERP 1343 Liberazione KHP Oper Wuppertal 1280p

2018-04-12 SCHEERP 1016 Liberazione KHP Oper Wuppertal 1280p

IMG_4061

LIBERAZIONE_Alcina_Ralitsa-Ralinova_(c)_Claudia_Scheer_van_Erp

wischen-erlaubt-neue-1

2018-04-12 SCHEERP 1319 Liberazione KHP Oper Wuppertal 1280p2018-04-12 SCHEERP 0368 Liberazione KHP Oper Wuppertal 1280p  W-liberazione1  2018-04-12 SCHEERP 1161 Liberazione KHP Oper Wuppertal 1280p

2018-04-12 SCHEERP 1016 Liberazione KHP Oper Wuppertal 1280p

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos:

Claudia Scheerp 1,2 und 4-9
Nastalia Orendain 3

DUEKstDW0AAFM7B

Berthold Schneider Intendant Oper Wuppertal über „Liberazione“ im Victoria and Albert Museum London / Goethe Institut London